44-Jahrfeier am 25.07.2014

4 mal 11 Jahre Grosse Rösrather Karnevals-Gesellschaft 1970 e,V.

…. und das mitten im Sommer am 25. Juli 2014
 
Ein prächtig geschmückter Saal im ASADO-Restaurant mit den Vereinsfarben rot-gelb eingedeckt, die Standarte augenfällig platziert und über 100 Gäste bei heißem, schwülen Wetter - das konnte nur eins bedeuten, die Grosse Rösrather Karnevals-Gesellschaft feiert mit ihren Mitgliedern und geladenen Gästen ihr großes Jubiläum - nämlich 4 mal 11 Jahre.
 
Die Gründungsversammlung 1970 fand in der „Dorfschänke“ - noch immer das Vereinslokal der Gesellschaft - statt. Der 1. Vorsitzende Hermann Finkenbrink wurde von 99 anwesenden Mitgliedern gewählt und begründete die in 1971 statt findenden Sitzungen. Das erste Dreigestirn der Gemeinde Rösrath kam 1976 aus den Reihen der jungen Gesellschaft und löste damit auch den bisher geltenden Prinz Karneval ab. Somit kann die Grosse Rösrather als Initiator des „Rösrather Dreigestirns“ bezeichnet werden. Eigene Umzugswagen wurden gebaut und jedes Jahr eingesetzt. Heute verfügt die Gesellschaft über 6 eigene Großwagen für Karnevalsumzüge. In den Jahren 1981, 1988, 1995 und 2003 wurden die jeweiligen Dreigestirne der Gesellschaft die Repräsentanten für den Rösrather Karneval. In den langen Jahren der Vereinsgeschichte hat die Gesellschaft fünf mal das Dreigestirn gestellt, schon jetzt sind alle Vorbereitungen im Gange, um in 2017 wiederum ein würdiges Dreigestirn zu präsentieren. Neue Formate der Veranstaltungen sind geplant sowohl im Karneval als auch in der Vorweihnachtszeit.
 
Viele Höhen und auch Tiefen hat die Gesellschaft im Laufe der Zeit erlebt, doch diese Schwierigkeiten sind durch die mannschaftliche Geschlossenheit und den Teamgeist in Vorstand, Senat und mit den Mitgliedern gemeistert worden. Wolfgang Büscher als Vorsitzender der Gesellschaft hat einen tüchtigen Vorstand aufgebaut, Patrick Wilden ist als sein Stellvertreter schnell in seine Aufgaben hineingewachsen und  Axel Breunsbach als Senatspräsident wirkt sowohl bei der Programmauswahl und im Netzwerk als treibende Kraft. Die Finanzen sind bei Schatzmeister Jürgen W. Urbahn, einem langjährigen Banker, in guten Händen.
 
Doch zurück zu der Veranstaltung:
Patrick Wilden konnte als Stellvertreter von Wolfgang Büscher in seiner Begrüßungsansprache die Herren Wolfgang Bosbach, Ulrich Heimann (stv. Landrat) und Bürgermeister Marcus Mombauer herzlich willkommen heißen. Aus den Händen von Jürgen W. Urbahn nahm Holger Wondratscheck vom JUZE Rösrath die Spende der Gesellschaft in Höhe von 250.00 € für die Ausstattung des Bike-Parcours in Empfang. Das Büffett von Herrn Schmandt und seinen hilfreichen Geistern liebevoll vorbereitet fand große Anerkennung und wurde schnell in Beschlag genommen. Natürlich dürfen Ehrungen an einem solchen Abend nicht fehlen, die Gesellschaft wurde durch die Herren Frangenberg und Mosch vom Bund deutscher Karnevalisten mit einer Urkunde und einem Schmuckorden geehrt, diese werden wohl im Vereinsheim der Gesellschaft einen Ehrenplatz bekommen. Axel Breunsbach ehrte langjährige Mitglieder wie z.B. Walter Stein und Helga Kuchenmüller für ihre 44- bzw. 33-jährige Mitgliedschaft. Dann waren auch schon die Ehrungen und der offizielle Teil des Abends vorbei.
 
Denn dann fing das Überraschungsprogramm an:
Philipp Oebel, der Krätzchenssänger aus der Friesenstrasse, ist ein Freund der Gesellschaft und er ließ es sich nicht nehmen, diesen besonderen Abend mit seinen originellen und lustigen Beiträgen zu eröffnen. Kaum waren seine Lieder verklungen und der Applaus noch nicht ganz verrauscht, da traten wohlgebaute junge Tänzerinnen und Tänzer der Karnevalsgesellschaft Schnüsse Tring von 1901 e.V. die „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ unter Leitung ihres Präsidenten Achim Kaschny auf. Dieser hatte als Überraschungs-Geschenk an die Gesellschaft und die Gäste diese muntere Tanzgruppe mit im Gepäck. Was für ein Schwung, was für eine Ausstrahlung und was für eine tolle Truppe - herzlichen Dank und Chapeau.
Nach diesem Überraschungscoup ging es mit dem Komödianten Christian Pape und seinem kongenialen Musiker Dr. Stefan Bimmermann weiter, Tränen lachen und staunen! Ein Holzschuhtanz mit einer Exaktheit wie die irische Riverdance-Gruppe - das musste man sehen.
Wer gedacht hatte, das alles ist nicht mehr zu übertreffen - sah sich doch ge- aber nicht enttäuscht. Denn jetzt erschien unter Begleitung von Christoph Helfrich (Saxophon) und Bernd Kreuss (Keyboard) das Ensemble „Dat Kölsche Rattepack“ mit Andrea Schönenborn, Uwe Modler und Oliver Blum. Von Swing bis Blues, von besinnlich bis verjazzt - für jeden Geschmack war was dabei. Ein Höhepunkt des Abends - ein würdiges Finale einer gelungenen Veranstaltung. Von vielen Gästen kam dann der Wunsch nach einer Wiederholung oder einer Veranstaltung in diesem Format. Und die Antwort der Veranwortlichten lautete prophetisch „schaun wir mal“.
 
Erfreuen Sie sich an den Fotos von Robert Scheuermeyer    

Hier finden Sie uns

Grosse Rösrather Karnevals-Gesellschaft 1970 e.V.

Vorsitzender:

Wolfgang Büscher
Meisenweg 5, 51503 Rösrath

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter: 02205-85708

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

100.000 Besucher auf unserer Seite in knapp 2 1/2 Jahren !!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grosse Rösrather Karnevals-Gesellschaft 1970 e.V.